Champions League: BVB löst Achtelfinal-Ticket, Leverkusen feiert wichtigen Sieg in London

Sowohl Bayer Leverkusen als auch Borussia Dortmund konnte gestern Abend jeweils wichtige Siege in der UEFA Champions League verbuchen. Während sich der BVB zu Hause mit 1:0 gegen Sporting Lissabon durchsetzen konnte, feierte die Werkself einen 1:0-Auswärtserfolg bei den Tottenham Hotspur. Dortmund steht damit vorzeitig im CL-Achtelfinale und auch Leverkusen hat nun gute Aussichten in die K.o.-Phase der Königsklasse einzuziehen.

Adrian Ramos war gestern Abend der man of the match auf Dortmunder Seite. Der kolumbianische Stürmer erzielte in der 12. Minute den einzigen und damit zugleich entscheidenden Treffer beim knappen aber hochverdienten 1:0-Heimerfolg des BVB gegen Sporting Lissabon. Ramos durfte für den suspendierten Stammstürmer Pierre-Erick Aubameyang von Anfang an spielen und nutze seine Chance.

BVB-Coach Thomas Tuchel zeigte sich nach dem Spiel trotz des Siegs ganz zufrieden: „“Es hat sich wahnsinnig schwer angefühlt für uns. Wir haben in keiner Phase eine Selbstverständlichkeit in unser Spiel bekommen. Defensiv haben wir sehr viele Fehler gemacht. Wir sind weiter nach vier Spieltagen. Ein paar Spieler haben Spielpraxis bekommen, da war es nur halbverantworlich die reinzuwerfen. Das Ergebnis rahmen wir uns ein.“

Dortmund hat sich mit dem dritten Sieg im vierten Vorrundenspiel vorzeitig für das CL-Achtelfinale qualifiziert. Zudem führt der mit 10 Punkten nun die Gruppe F vor Real Madrid an, die Königlichen kamen gestern Abend nicht über ein 3:3-Unentschieden gegen Legia Warschau hinaus. Am 22.11 trifft der BVB, erneut zu Hause, auf Legia Warschau

Kampl schießt Leverkusen zum Sieg

Auch Bayer Leverkusen feierte gestern Abend einen knappen 1:0-Erfolg in der Königsklasse. Das Team von Roger Schmidt setzte sich auswärts bei den Tottenahm Hotspur durch. Für Leverkusen war es der erste Sieg in der laufenden CL-Saison, nach dem man zuvor drei Mal in Folge Unentschieden gespielt hatte. Kevin Kampl erzielte in der 65. Minute das „goldene Tor“ für die Werkself.

Bayer-Coach Roger Schmidt zeigte sich nach dem Spiel zufrieden: „Wir haben sehr mutig und entschlossen gespielt, und ich bin glücklich, dass wir hier gewonnen haben. Dass die Spurs zu Chancen kommen würden, war klar. Aber wir sind sehr stabil geblieben. Wir mussten hart arbeiten und kämpfen, aber wir haben es uns einfach verdient.“

Leverkusen liegt nun mit 6 Punkten auf dem 2. Platz in der Gruppe E hinter Spitzenreiter AS Monaco (8 Punkte) und vor Tottenham (4 Zähler). Am 22. November muss Leverkusen erneut auswärts ran, dann trifft man in Moskau auf den russischen Meister ZSKA.

Foto: (Mick Baker)rooster / Flickr (CC BY-ND 2.0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.