Champions League: BVB feiert Schützenfest, Bayern verliert erneut. Leverkusen und Gladbach überwintern in Europa

Der 5. Vorrundenspieltag in der UEFA Champions League ist absolviert und aus deutscher Sicht sind nahezu alle Entscheidungen schon gefallen. Wir werfen einen Blick zurück auf den letzten Spieltag in der Königsklasse und bewerten das Abschneiden der deutschen Teams.

Mit einem Sieg, zwei Unentschieden und einer Niederlage sieht die deutsche Bilanz am 5. Vorrundenspieltag in der UEFA Champions League auf den ersten Blick nicht so berauschend aus. Dennoch waren die letzten beide Spieltage durchaus erfolgreich aus Sicht der Bundesliga.

Der BVB feierte am Dienstag einen historischen 8:4-Kantersieg gegen Legia Warschau und stellte damit einen neuen Rekord in der Champions League auf. Noch nie zuvor waren so viele Tore in einem Spiel in der Königsklasse erzielt worden. Überragend Spieler auf Seiten des BVB war Comebackler Marco Reus, der in seinem ersten Pflichteinsatz in der laufenden Saison direkt einen Hattrick erzielte und zwei weitere Tore vorbereitet hat. Am letzten Spieltag kann sich der BVB mit einem Unentschieden auswärts bei Real Madrid den Gruppensieg sichern. Für die K.o.-Runde war der BVB bereits vor dem 5. Spieltag qualifiziert.

Leverkusen zieht ins Achtelfinale

Ähnlich wie der BVB, hat auch Bayer Leverkusen seine weiße Weste in der Champions League behalten. Zum vierten Mal in der Gruppenphase spielte die Werkself 1:1-Unentschieden und der Punktgewinn gegen ZSKA Moskau hat Bayer am Ende auch den Einzug ins Achtelfinale gesichert. Bayer ist einen Spieltag vor Ende der Vorrundenphase nicht mehr vom 2. Platz zu verdrängen. Jedoch kann Leverkusen auch den Erstplatzierten AS Monaco mit vier Punkten Rückstand nicht mehr einholen.

Gladbach sichert sich die Europa League-Teilnahme

Auch Borussia Mönchengladbach wird nach dem 1:1-Unentschieden gegen Manchester City in Europa überwintern. Jedoch spielen die Fohlen im neuen Jahr nicht mehr in der UEFA Champions League, sondern in der Europa League. Gladbach hat sich den dritten Platz in seiner Gruppe, vor Celtic Glasgow, gesichert und darf zum Abschluss der Gruppenphase nochmals auswärts beim FC Barcelona ran.

Bayern blamiert sich gegen Rostow und verpasst Gruppensieg

Die größte (deutsche) Enttäuschung an diesem Spieltag war zweifelsohne der FC Bayern München. Der deutsche Rekordmeister verlor vollkommen überraschend mit 2:3 auswärts beim russischen Vizemeister FK Rostow. Für die Bayern war es bereits die zweite Niederlage in der Vorrundenphase und diese hat durchaus Konsequenzen. Die Münchner sind zwar bereits für das CL-Achtelfinale qualifiziert, werden dort jedoch als nicht gesetztes Team in die Auslosung gehen. Der erste Platz 1 in der Gruppe D ist für die Bayern nicht mehr zu holen und geht an Atletico Madrid. Somit hat das letzte Gruppenspiel der Münchner am 6. Dezember gegen Atletico keinen wirklichen sportlichen Wert mehr, für beide Teams.

Foto: (Mick Baker)rooster / Flickr (CC BY-ND 2.0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.