FC Bayern: Vertragsgespräche mit Arjen Robben geraten ins Stocken

Der FC Bayern hat vergangene Woche den auslaufenden Vertrag mit Franck Ribery vorzeitig bis 2018 verlängert. Mit Arjen Robben steht ein weiterer altgedienter Leistungsträger kurz vor einer Vertragsverlängerung, doch die Gespräche sind in den letzten Wochen ins Stocken geraten.

In den vergangenen Wochen und Monaten gab es zahlreiche Gerüchte rund um die (sportliche) Zukunft von Franck Ribery und Arjen Robben. Während Ribery vergangene Woche seinen auslaufenden Vertrag vorzeitig bis 2018 verlängert hat, gibt es bei Robben bisher noch keinen wirklichen Fortschritt. Dass Robben und die Verantwortlichen bereits Gespräche führen ist kein Geheimnis, dessen Vater und Berater Hans Robben äußerte sich im kicker wie folgt dazu: „Wir sind noch immer im Gespräch, es gibt nichts Neues. Wenn Arjen gesund ist, kann er noch immer den Unterschied ausmachen, dann wissen wir alle, was er kann.“

Zu der Tatsache, dass Ribery seinen Vertrag bereits verlängert wollte sich Hans Robben nicht wirklich äußern: „“Das mit den anderen interessiert mich nicht – mich interessiert nur Arjen.“

Aktuellen Medienberichten zu Folge hakt es derzeit an der Vertragsdauer, während Robben gerne seinen Vertrag um 2-Jahre verlängern würde, sind die Verantwortlichen in München wohl nur bereit Robben einen 1-Jahrrsvertrag anzubieten.

Foto: rayand / Wikipedia (CC BY 2.0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.