DFB-Pokal: Die Bayern stehen gegen Wolfsburg unter Druck

Der FC Bayern kämpft heute Abend um den Einzug ins DFB-Pokal-Viertelfinale. Die Münchner treffen in der heimischen Allianz Arena auf den VfL Wolfsburg. Die Stimmung nach dem 1:1-Unnetschieden gegen den FC Schalke 04 ist alles andere als optimal beim FCB. Mit Thiago und Joshua Kimmich stehen Carlo Ancelotti jedoch zwei Spieler wieder zur Verfügung.

Nach drei Spielen in der Fußball-Bundesliga absolviert der FC Bayern heute Abend sein erstes K.o.-Spiel. Die Münchner treffen im DFB-Pokal-Achtelfinale auf den VfL Wolfsburg. Auch wenn das Team von Carlo Ancelotti als klarer Favorit in das Duell gegen die Wölfe geht, ist die Stimmung an der Säbener Straße derzeit ein wenig angespannt.

Mit zwei Siegen und einem Unentschieden hat der FCB keinen schlechten Start in das neue Jahr erwischt, spielerisch konnte man bisher jedoch kaum überzeugen. Vor allem in der Defensive agiert der deutsche Rekordmeister zu fahrlässig und hat in allen drei Pflichtspielen jeweils einen Gegentreffer kassiert. Ein Patzer heute Abend gegen Wolfsburg würde zugleich das Aus im DFB-Pokal bedeuten und genau dieses Horrorszenario möchte man in München tunlichst vermeiden.

Immerhin, mit Joshua Kimmich und Thiago stehen Bayern-Trainer Carlo Ancelotti zwei Spieler zur Verfügung die gegen Schalke nicht mit dabei waren. Vor allem die Rückkehr von Thiago dürfte sich deutlich bemerkbar machen im bayerischen Spiel. Der Spanier wird laut Ancelotti gegen den VfL von Anfang an spielen und war vor seiner Oberschenkelverletzung zu Beginn des Jahres in absoluter Top-Form.

Foto: Live4Soccer(L4S) / Flickr (CC BY-ND 2.0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.