Lukas Podolski verlässt im Sommer die Galatasaray Istanbul und wechselt nach Japan

Lukas Podolski wird am Ende der Saison Galatasaray Istanbul verlassen und nach Japan zu Vissel Kobe wechseln, dies hat der türkische Traditionsverein heute offiziell bekannt gegeben. Podolski selbst sucht eigenen Aussagen zu Folge eine neue sportliche Herausforderung.

In den vergangenen Wochen gab es immer wieder Gerüchte, dass Luka Podolski kurz vor einem Wechsel nach China stehen würde. Am Ende hat sich der ehemalige deutsche Nationalspieler für einen Verbleib bei Galatasaray Istanbul entschieden. Doch nur bis zum Ende der Saison, denn wie Gala heute bekannt gab, wechselt Poldi im Sommer nach Japan. Der 31-jährige Stürmer wird in der kommenden Spielzeit für den japanischen J-League Klub Vissel Kobe auf Torejagd gehen.

Podolski äußerte sich via Instagram wie folgt zu diesem Schritt: „Ich kann bestätigen, dass ich nach Ende der Saison zu Vissel Kobe in die J-League in Japan wechseln werde. Es ist keine Entscheidung gegen Galatasaray, es ist eine Entscheidung, die ich zugunsten einer neuen Herausforderung getroffen habe. Ich werde es zum geeigneten Zeitpunkt näher erklären. Mein Fokus gilt jetzt ganz klar, Galatasaray und unseren fantastischen Fans zu helfen.“

Türkischen Medienberichten zu Folge kassiert Istanbul eine Ablöse in Höhe von 2,6 Millionen Euro für Podolski, der ursprünglich noch einen laufenden Vertrag bis 2018 am Bosporus hat. Der Ex-Kölner wechselte im Sommer 2015 vom FC Arsenal in die Türkei und hat bisher in 64 Spielen 31 Tore erzielt und 16 weitere vorbereitet.

Foto: Sven Mandel / Wikipedia (CC BY-SA 4.0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.