Medien: Der FC Bayern ist auf der Suche nach einem neuen Stürmer

Aktuellen Medienberichten zu Folge befinden sich die Bayern aktuell auf der Suche nach einem neuen Stürmer. Die Verantwortlichen in München wollen für die kommende Spielzeit einen Backup für Robert Lewandowski verpflichten. Gerüchten zu Folge hat der FCB ein Auge auf Ex-Spieler Mario Gomez und Alexis Sanchez vom FC Arsenal geworfen.

Das Aus im Champions League-Viertelfinale hat die Verantwortlichen beim FC Bayern allen Anschein nach zum umdenken gebracht in Sachen Kaderplanung. Übereinstimmenden Medienberichten zu Folge wollen die Münchner in der bevorstehenden Transferperiode allen voran einen neuen Stürmer verpflichten. Robert Lewandowski ist bereits seit geraumer Zeit „Alleinunterhalter“ im Sturm bei den Bayern. Thomas Müller konnte diese Saison ganz vorne in der Spitze nicht wirklich überzeugen. Spieler wie Arjen Robben, Franck Ribery und Douglas Costa sind alles Flügelspieler und keine echte Sturmspitze.

Wie der kicker berichtet sollen die Bayern Alexis Sanchez vom FC Arsenal ins Visier genommen haben. Der Chilene wird immer wieder mit einem Wechsel in Verbindung gebracht und scheint mit seiner Situation bei den Gunners nicht wirklich zufrieden zu sein. Sanchez verfügt über die nötige international Erfahrung und wäre sicherlich auf Anhieb eine Verstärkung für die Bayern. Fraglich ist jedoch ob der 28-jährige sich mit einer Reservistenrolle hinter Lewandowski zufrieden gibt oder ob die Bayern auf ein System mit zwei echten Stürmern umstellen. Arsenal-Coach Arsene Wenger hat die Gerüchte rund um Sanchez gestern alle dementiert und betont, dass der Top-Torjäger London im Sommer nicht verlassen wird: „Er wird im nächsten Jahr hier sein weil er noch Vertrag hat und wir hoffen, dass wir diesen verlängern können.“

Feiert Gomez ein Comeback in München?

Neben Sanchez soll auch Mario Gomez laut SPORT1 eine echte Option für die Bayern sein. Der 31-jährige Stürmer vom VfL Wolfsburg hat in der laufenden Saison 14 Tore für die Wölfe erzielt und befindet sich derzeit in einer Topform. Zudem kennt Gomez den FCB bestens, von 2009 bis 2013 hat der Deutsch-Spanier in 174 Spielen für die Münchner 113 Tore erzielt und gehört damit zu den erfolgreichsten Stürmern in der Vereinsgeschichte.

Ähnlich wie bei Sanchez ist es jedoch fraglich ob Gomez sich tatsächlich mit einer Rolle als Edeljoker von Robert Lewandowski zufrieden geben möchte. Der deutsche Nationalspieler möchte im Herbst seiner Karriere so viel spielen wie nur irgendwie möglich und ein Wechsel nach München auf die Ersatzbank würde auch die Teilnahme an der WM 2018 sicherlich gefährden.

Foto: Live4Soccer(L4S) / Flickr (CC BY-ND 2.0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.