Dick Advocaat wird neuer Bondscoach

Der niederländische Fußballverband KNVB ist auf der Suche nach einem neuen Nationaltrainer fündig geworden. Wie der Verband diese Woche bekannt gab, wird Dick Advocaat neuer Nationaltrainer. Der 69-jährige feiert damit zum zweiten Mal sein Comeback bei der Elftal.

Seit gestern ist es nun offiziell: Die Niederlande hat einen neuen Fußballnationaltrainer. Dick Advocaat soll den Posten übernehmen, wie der Fußballverband KNVB mitteilte. Dabei ist Advocaat beileibe kein Unbekannter bei der „Elftal“. Bereits von 1993 bis 1995 und von 2002 bis 2004 hatte er das Amt des Cheftrainers inne. Zuvor war er bereits zweimal Co-Trainer der niederländischen Nationalmannschaft. Offenbar soll der 69 Jahre alte Fußballlehrer jedoch nur eine kurzfristige Lösung auf der Trainerbank sein, dies zumindest erklärte Hans van Breukelen, Sportdirektor des KNVB, auf der Pressekonferenz. „Es gab zwei Szenarien, entweder entscheiden wir uns für eine langfristige Lösung. Oder wir versuchen alles mögliche, um uns noch für die WM 2018 zu qualifizieren. Wir haben uns für die zweite Möglichkeit entschieden. Und dafür musste ein sehr erfahrener Trainer her, vorzugsweise eine Autorität.“, so der Fußballfunktionär.

Nachdem die niederländische Nationalmannschaft unter Danny Blind herbe Niederlagen einstecken musste, zog der Fußballverband die Notbremse und trennte sich von ihm. Offiziell soll Advocaat erst ab Juni neuer Bondscoach werden, doch er wird wohl aller Voraussicht nach die Nationalelf schon am 31. Mai begleiten, wenn das Team um Kapitän Arjen Robben gegen Marokko antritt. Der ehemalige Mittelfeldspieler hat eigentlich noch einen bis Juni laufenden Vertrag beim türkischen Erstligisten Fenerbahce Istanbul. Auch der zukünftige Assistenztrainer wurde am Dienstag verkündet. Ruud Gullit soll in Zukunft diesen Posten übernehmen. Auf das neue Trainergespann wartet nun allerdings keine leichte Aufgabe. Nach der verpassten EM 2016 will Oranje bei der WM 2018 schließlich wieder eine Rolle spielen, aber es wurden bereits wertvolle Punkte in der Qualifikation liegengelassen. Diese aufzuholen dürfte nicht ganz einfach werden.

Foto: Голубев Андрей / Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.