Europa League-Finale: Stürzen die “jungen Wilden” von Ajax auch Manchester?

Die Europa League hält auch in dieser Spielzeit eine faustdicke Überraschung parat: Die junge Truppe von Ajax kämpfte sich spektakulär durch den Wettbewerb – und trifft nun im Finale auf den großen Favoriten Manchester United.

Im Finale der Europa League treffen mit Ajax Amsterdam und Manchester United nicht nur zwei Schwergewichte der Fußballgeschichte aufeinander – es ist auch ein Duell der Gegensätze. Während United im letzten Sommer eine Einkaufstour sondergleichen hinlegte und Spieler für umgerechnet 185 Millionen Euro verpflichtete, setzt Ajax seit Jahren kontinuierlich auf seine Jugendarbeit. Die Früchte dieser Arbeit werden in Amsterdam spätestens in diesem Jahr geerntet. Denn die Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von gerade einmal 22 Jahren erreichte durch spektakuläre Auftritte nun das Finale der Europa League.

Jung, unerschrocken und wild

Besonders in der K.O.-Phase beeindruckten die „jungen Wilden“ von Ajax mit ihren stürmischen Auftritten. Der FC Schalke 04 bekam das im Viertalfinale auf bittere Art und Weise am eigenen Leib zu spüren, als sie im heimischen Stadion in der Verlängerung den entscheidenden Treffer kassierten. Im Halbfinale fegte Ajax den französischen Teilnehmer Olympique Lyon mit 4:1 aus dem Stadion. Furios agiert zumeist die Sturmreihe von Amsterdam um den jungen Dänen Kasper Dolberg, der mit gerade einmal 19 Jahren den vierten Platz der Torschützenliste belegt. Auch der 23-jährige Deutsche Amin Younes konnte im laufenden Wettbewerb auf sich aufmerksam machen – Joachim Löw nominierte ihn jüngst für die A-Nationalmannschaft.

Manchester bleibt der große Favorit

Bei den Buchmachern steht aber weiterhin Manchester United höher im Kurs, nicht zuletzt wegen der defensiven Anfälligkeit von Ajax Amsterdam. Zudem verfügt das junge Team über so gut wie keine Erfahrung im internationalen Bereich. Deshalb erhält man bei Wettanbietern wie bwin fast das Vierfache seines Einsatzes, setzt man auf einen Sieg Amsterdams. Ein Tipp auf den Außenseiter könnte sich durchaus lohnen , denn für Neukunden gibt es bei bwin momentan eine Bonus-Aktion, durch die man sorgenfrei auf Risiko gehen kann: Liegt man mit seiner Wette falsch, bekommt man seinen Wetteinsatz einfach wieder gutgeschrieben. Behält man allerdings recht, verdoppelt sich der Gewinn um bis zu 100€.

Ajax‘ große Pokalgeschichte

Ein Pokalerfolg würde sich auch in Ajax Amsterdams Vita äußerst gut machen – es wäre aber bei weitem nicht der Einzige. Die Mannschaft nimmt bereits zum 25. Mal am Wettbewerb teil und gewann letztmals im Jahr 1991/92. Drei Jahre später gelang ihnen sogar der Gewinn der Champions League. Vielleicht ist es nach der langen Durststrecke auf internationalem Parkett nun wieder an der Zeit für einen Erfolg – die „jungen Wilden“ werden alles dafür geben.

Foto: katatonia82 / depositphotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.